Friedland attraktiver machen:

Karin Wette - Gemeinde Friedland

 ”Ich möchte solide haushalten!”

 

 <– zurück zur Übersicht

 

 

Was heißt das konkret?

  • Nicht mehr Geld ausgeben, als da ist!

  • Nichts versprechen, was ich nicht halten kann.

Wie soll das klappen?
Nicht jedes Projekt, für das Fördermittel eingeworben werden können, ist für die Gemeinde sinnvoll. Die gemeindliche finanzielle Projektbeteiligung ist sorgfältig zu prüfen. Denn trotz Landesförderung sind solche Projekte nicht ohne Kosten für die Gemeinde. Mein Schwerpunkt wird in dem Ausbau sozialer Projekte liegen. Es ist zu prüfen, welche sozialen Bereiche (Kindergärten, schulische Angebote, Betreuungsangebote von und für ältere Menschen) vordringlich Mittel benötigen. Diese  Mittel müssen dann genau dafür vorhanden sein und zur Verfügung gestellt werden. Sparpotenziale hierfür sehe ich in den Bereichen der Planung von Neubaugebieten.

 

„Friedland braucht den Wechsel.“
Karin Wette steht für mehr Bürgerbeteiligung und Transparenz

 

 <– zurück zur Übersicht

Anika Brüggemann - Karin Wette - Oliver Trisl Frontier Theme