Friedland attraktiver machen:

Karin Wette - Gemeinde Friedland“Ich möchte das Ehrenamt stärken und fördern!”

 

 <– zurück zur Übersicht

 

 

Was heißt das konkret?

  • Es muss in der Gemeinde feste AnsprechpartnerInnen für ehrenamtliche MitarbeiterInnen geben

  • Der Bürgermeister/die Bürgermeisterin von Friedland darf in Ehrenamtlichen keine Konkurrenz sehen. Sie müssen aktiv  unterstützt und öffentlich gewürdigt werden.

  • Finanziell und logistisch müssen für ehrenamtlich Tätige Ressourcen zur Verfügung stehen

 

Wie kann das gelingen?
Für ehrenamtliche BürgerInnen der Gemeinde ist transparent, welche/r MitarbeiterIn in der Gemeinde  AnsprechpartnerIn für ihr Anliegen ist. Dies wird in den Stundenzuweisungen für die MitarbeiterInnen entsprechend berücksichtigt und vom Rat öffentlich diskutiert und genehmigt. Der Bürgermeister/die Bürgermeisterin findet gesellschaftliche Formen, in denen ehrenamtliche Tätigkeiten auch öffentlich gewürdigt werden. Sie/er steht in Bürgersprechstunden ehrenamtlichen MitarbeiterInnen regelmäßig zum Gespräch und zur Unterstützung zur Verfügung. Es werden unbürokratische Lösungen für Probleme gefunden, die zeitnah umgesetzt werden.
„Friedland braucht den Wechsel.“
Karin Wette steht für mehr Bürgerbeteiligung und Transparenz

 

 <– zurück zur Übersicht

Anika Brüggemann - Karin Wette - Oliver Trisl Frontier Theme